So erreichen Sie uns: +49 (0)89 64256-944 / csr(at)henghuber.de

Aktuelles

Irgendwas mit Kindern?

Weihnachtszeit ist Spendenzeit, auch für Unternehmen. Die wenigsten Firmen aber überlegen sich, wieso und wofür sie sich gesellschaftlich engagieren. Im Interview verrät CSR-Coach Gerd Henghuber, welche Chancen sie so ungenutzt liegen lassen. Corporate Social Responsibility (CSR) ist sehr in Mode, aber bringt das den Unternehmen überhaupt was? Da muss man unterscheiden: Handelsunternehmen müssen nachweisen können, dass sie Arbeitnehmer in ihrer Lieferkette gut behandeln. Klimaschutz ist für viele Unternehmen wichtig, ebenso Energieeffizienz,…

mehr dazu lesen

Pater Alfred Tönnis zum Thema Flüchtlinge bei Maybritt Illner im ZDF

Pater Alfred Tönnis war Gast der Talkshow Berlin Mitte im ZDF am 13. November. Gemeinsam mit dem CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer, der flüchtlingspolitischen Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion Luise Amtsberg, Younes Ouaqasse, Mitglied im CDU-Bundesvorstand, Heinz Buschkowsky (SPD), Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln sowie der Anwohnerin eines Flüchtlingsheims diskutierte er über die Situation der Flüchtlinge, die in Deutschland ankommen. Der Oblaten-Pater ist Initiator einer von großem ehrenamtlichen Engagement der Nachbarschaft getragenenen Flüchtlingsunterkunft in einem ehemaligen Kinderheim im oberschwäbischen Oggelsbeuren. Er fordert von der Politik…

mehr dazu lesen

Kommentar: Die Menschen sind viel weiter als die Politik

Italien stellt die Hilfsaktion für ertrinkende Flüchtlinge im Mittelmeer ein. Europa sagt nichts dazu, die nördlichen Länder scheinen froh zu sein, wenn das Problem im Süden bleibt. In der Bayern-Kaserne in München sind unhaltbare Zustände nur verhindert worden, indem man die Aufnahme weiterer Flüchtlinge stoppte. Wann verstehen Deutschlands, Europas Politiker endlich, dass Flüchtlinge uns alle angehen? Dass es nicht zu ändern sein wird, dass Menschen in größter Not sich unter…

mehr dazu lesen

Gerd Henghuber berät PAUL HARTMANN AG

Gerd Henghuber hat mit den Verantwortlichen der PAUL HARTMANN AG einen ersten Workshop zur Auswahl eines internationalen Sponsoring-Projektes durchgeführt. Ziel ist es, für den Produzenten von medizinischen Produkten aus dem neuen Sponsoring-Konzept Inhalte, Adressaten und Formate für das gesellschaftliche Engagement des Konzerns abzuleiten. Bisher war das Engagement des Unternehmens eher sporadisch, lokal und konzernweit uneinheitlich – die Wirkung in der öffentlichen Wahrnehmung der Aktivitäten blieb eher gering. Das neue Konzept…

mehr dazu lesen

Fr. Felix Mukaro aus Simbabwe in München eingetroffen

Der neue Development Coordinator des Bistums Chinhoyi in Simbabwe ist in München eingetroffen. Fr. Felix Mukaro wird in den nächsten Wochen eine Reihe katholischer  Hilfsorganisationen und weiterer möglicher Kooperationspartner treffen und ihnen Projekte zur Unterstützung vorstellen. Damit geht die Workshopreihe, die Gerd Henghuber im Auftrag der Jesuitenmission seit letztem Jahr durchführt, in die nächste Phase. Zuletzt hatten die Priester des Bistums eine Reihe von Projekten gemeinsam definiert und erarbeitet. Hintergrund der…

mehr dazu lesen

Gerd Henghuber unterstützt die Jesuitenmission bei Unternehmenskooperationen

Die Jesuitenmission, Nürnberg, hat Gerd Henghuber Kommunikation mit strategischem Fundraising bei Unternehmen beauftragt. Ziel ist es, für Hilfsprojekte geeignete Partner zum gegenseitigen Nutzen zu finden. Die Jesuitenmission ist das deutsche Hilfswerk des Jesuitenordens. Über das weltweite Netzwerk des Ordens unterstützt die Jesuitenmission derzeit rund 600 Hilfsprojekte. In einem Workshop haben sich die Verantwortlichen und Gerd Henghuber bereits auf erste mögliche Projekte verständigt. Der Leiter der Jesuitenmission Pater Klaus Väthröder SJ sagte:…

mehr dazu lesen

Kooperation mit Fundraising-Agentur Bergmoser + Höller

Seit 1. Juni arbeite ich mit der Aachener Bergmoser + Höller Agentur zusammen und leite deren Büro in München für Süddeutschland und Österreich. Die Agentur für Fundraising, Marketing und Vertrauenswerbung ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt. Ihre wichtigsten Zielgruppen sind kirchliche Organisationen, Caritas und Diakonie, Klöster und Konvente sowie gemeinnützige Organisationen, für die Bergmoser + Höller zahlreiche Fundraising-Kampagnen durchführt.​ Damit ist die Zusammenarbeit eine hervorragende Ergänzung meiner Aktivitäten im CSR-Feld zwischen Hilfsorganisationen und Unternehmen. Der…

mehr dazu lesen

Stiftung Heimat geben Oggelsbeuren offiziell eingeweiht

Nach fast zweijähriger Vorbereitungszeit ist es so weit. In den kommenden Wochen werden bis zu 75 Flüchtlinge und Asylbewerber in die Gebäude der Stiftung Heimat geben Oggelsbeuren einziehen. Ein Team von knapp 40 Ehrenamtlichen, der Stiftungsvorstand und der Stiftungsrat haben alles vorbereitet, um 47 syrische Bürgerkriegsflüchtlinge schon in den nächsten Tagen in Oggelsbeuren warmherzig herzlich willkommen zu heißen. In einem kleinen Festakt am Sonntag, 4. Mai, wurde der Neubeginn in…

mehr dazu lesen

Kommentar: 23.000 tote Flüchtlinge sind eine Schande für Europa

Nach neuen Schätzungen sind seit dem Jahr 2000 mindestens 23.000 Menschen ums Leben gekommen, weil sie sich auf den Weg gemacht haben in ein besseres Leben in Europa. Das ist eine Schande, die weit über Lampedusa, Gibraltar oder andere Brennpunkte hinausreicht. Sie trifft uns im Zentrum Europas, die wir  immer noch die Augen vor dieser Tragödie verschließen. Deutschland hat in den Neunziger Jahren als eines der ersten Länder damit angefangen, als…

mehr dazu lesen

Zahlreiche Projektideen bei Workshop in Simbabwe

Die zweite Stufe der Workshopreihe „Fundraising, Communication and Project Management“  für katholische Priester der Diözese Chinhoyi in Simbabwe ist abgeschlossen. Zentrales Thema an den drei Tagen war die Präsentation, Evaluierung und Ausarbeitung von konkreten Hilfsprojekten, die die Priester aus ihren Pfarreien mitgebracht hatten. Die Projektideen reichen von einer Hühnerfarm zur Finanzierung einer Pfarrei über Toiletten für Grundschüler, solarbetriebene Bewässerungssysteme bis hin zu Maßnahmen, um die Abwanderung von Lehrern zu stoppen. Im nächsten…

mehr dazu lesen
nach oben