CSR-Programm der Deutschen Bank gewinnt German Stevie Awards 2017

gsa-logo

Die Deutsche Bank ist einer der Vorreiter auf dem Gebiet der sozialen CSR-Projekte. Jetzt wurde eines der Programme der Bank bei den renommierten German Stevie Awards mit Gold ausgezeichnet. Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie Unternehmen von dem Guten, das sie tun, profitieren können.

Die Deutsche Bank bietet eine große Bandbreite an Corporate-Social-Responsibility-Projekten auf der ganzen Welt an. Ob einen Gemeinschaftsgarten in Deutschland, Spenden für krebskranke Kinder in den USA oder Grauer-Star-OPs in asiatischen Entwicklungsländern: Die Deutsche Bank hat es schon gemacht. Das vielfältige Engagement für andere strukturiert sich in verschiedenen Programmen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Übergeordnetes Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen, voranzukommen und sich auf Dauer selbst helfen zu können.

Eines dieser Programme ist ‚Made for Good‘. Dabei werden innovative Unternehmen unterstützt, einen Schritt weiter zu machen, um durch gute Produkte, neue Ideen oder einen positiven Einfluss in ihrer Umgebung einen Unterschied machen zu können.

Dafür wurde ‚Made for Good‘ von den renommierten German Stevie Awards mit Gold in der Kategorie Corporate-Social-Responsibility-Programm des Jahres ausgezeichnet. Die Preisverleihung und die anschließende positive Berichterstattung sind nur ein Beispiel dafür, wie sich CSR für Unternehmen lohnen kann. Neben der Öffentlichkeitsarbeit strahlt soziales Engagement auch auf die Marke ab und beeinflusst das Bild der Firma bei Mitarbeitern und Fachkräften. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, als Unternehmen Gutes zu tun – und zu profitieren.

Merken