CSR-Berichtspflicht ab 2017: Jetzt die ersten Schritte einleiten

360report

Lange hing sie in der Schwebe, doch ab dem laufenden Geschäftsjahr 2017 gilt auch in Deutschland die CSR-Berichtspflicht über zahlreiche nicht-finanzielle Aspekte der Geschäftstätigkeit. Die neue Pflicht betrifft unmittelbar für eine Reihe kapitalmarktorientierter Unternehmen, doch es ist zu erwarten, dass diese eine entsprechende Berichterstattung auch von ihren Zulieferern, kleineren und mittleren Unternehmen fordern werden. Lesen Sie, was Sie jetzt tun können, um für die neue Berichtspflicht rechtszeitig gewappnet zu sein.

1.) Betroffenheit klären

Kapitalmarktorientierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 40 Millionen oder eine Bilanzsumme von über 20 Millionen Euro im Jahr müssen künftig einen CSR-Bericht erstellen. Indirekt werden auch kleinere Unternehmen entlang der Lieferkette von der Pflicht erfasst werden. Mehr zur CSR-Berichts-Pflicht

2.) Daten bereithalten

Betroffenen Unternehmen sollten in jedem Fall jetzt beginnen, die erforderlichen Daten zu recherchieren, sammeln und aufzubereiten.

3.) Chancen erkennen

Trotz hohem Aufwand in der Datenrecherche bringt das neue CSR-Gesetz vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen Chancen. Nachhaltigkeit und Sozialbelange werden zu immer wichtigeren Entscheidungskriterien für Kunden im B2B- wie B2C-Bereich – sowie für neue Mitarbeiter. Auch Politik und Öffentlichkeit schenken dem Thema verstärkt Aufmerksamkeit: So veröffentlicht das Bundesarbeitsministerium veröffentlicht regelmäßig Rankings von Nachhaltigkeitsberichten.

3.) Bericht strukturieren

Um mit dem eigenen CSR-Bericht in einem solchen Ranking oder bei Stakeholdern gut abzuschneiden, gilt es, klare Ziele zu definieren, Zielerreichungskriterien festzulegen und in Bezug auf alle Bereiche transparent und tiefgehend zu berichten. Kritisiert wurden beispielsweise Lebensmittelkonzerne dafür, keine Informationen über Produktionsstandorte im Ausland bereitzustellen. Solche Fehler lassen sich mit einer professionell geplanten und strukturierten Berichterstattung leicht vermeiden.

4.) Professionelle Unterstützung sichern

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung ihres CSR-Berichts maßgeschneidert, so wie es für Ihr Unternehmen erforderlich ist. Wir beraten Sie bei der Vorbereitung, Strukturierung und Erstellung Ihres CSR-Berichts. Dabei benutzen wir das Tool 360report. Das System ist speziell auf Nachhaltigkeitsberichte zugeschnitten und bildet verschiedene Codices ab. Die Anwendung ist intuitiv, die Datenhaltung über die Jahre hinweg sehr einfach. Damit wird sichergestellt, dass sie einen vollständigen, umfassenden und strukturierten Bericht veröffentlichen können, der ihre internen wie externen Stakeholder zufrieden stellt. Darüber hinaus erarbeiten wir mit Ihnen ein auf Ihr Unternehmen passgenaues gesellschaftliches Engagement, mit dem Sie sich in der Öffentlichkeit positionieren.

Mehr zu unseren Angeboten für die CSR-Berichterstattung

Merken

Merken