So erreichen Sie uns: +49 (0)89 64256-944 / csr(at)henghuber.de

Corporate Citizenship 27-2018
TU eMpower Africa – Studenten erfinden Entwicklungshilfe neu

Projekt-Beschreibung

Studenten der Technischen Universität München erfinden Entwicklungshilfe neu. Gemeinsam mit Studenten aus afrikanischen Ländern entwickeln sie Lösungen im Bereich Energie, Wasser, Ernährung. Ziel ist es, dass Studenten der TU gemeinsam mit universitären Einrichtungen in den jeweiligen Ländern, interdisziplinäre Lösungen entwickeln und erproben.Unternehmen, die die Projekte unterstützen, erhalten so Kontakt zu jungen Ingenieuren zahlreicher Fakultäten, die in wenigen Jahren auf den Arbeitsmarkt kommen.

Im September 2016 sind vier Studenten im Rahmen einer Vorab-Reise nach Simbabwe aufgebrochen. Sie demonstrierten damit im Kleinen genau das, was im Großen bald starten soll: einen neuen Ansatz von universitärer Forschungskooperation mit Entwicklungsländern und damit verbunden auch der Impuls, globale Entwicklungshilfe neu zu denken: als Entwicklungspartnerschaft unter Einbeziehung von Universitären und unternehmerischer Verantwortung.

Pilotprojekt auf Missionsstationen in Simbabwe

Dies ist ein Thema, das in seiner Bedeutung weit über die Inhalte der einzelnen Arbeiten hinausreicht. Daher ist im Rahmen des Projekts umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen. Außerdem soll professionelles Fundraising bei Unternehmen betrieben werden, um die Arbeiten der Studenten zu unterstützen. In beiden Bereichen werden wir die TU unterstützen. Erste Maßnahmen waren eine Projektwebsite sowie ein Film über den Einsatz der Studenten in Simbabwe.

Corporate Citizenship als HR-Tool

Wenn Unternehmen im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements dieses Projekt unterstützen erhalten Sie kontakt zu angehenden Studenten in einer Vielzahl von Fachrichtungen.

Corporate Citizenship Projekt 27-2018

Interesse? Sprechen Sie uns an.

Mehr Informationen zu den Möglichkeiten von Corporate Citizenship

Mehr Informationen zum Projekt

nach oben